Allgemeine nützliche Informationen über britische Kurz- und Langhaarkatzen!

 

Die edle Rasse der britischen Katze stammt, wie der Name es schon verrät, ursprünglich aus Groß Britannien. Die Rasse ist dort schon seit etwa dem Jahre 1870 bekannt und wird dort gezielt gezüchtet und teils mit anderen Rassen wie zum Beispiel der Perserkatze veredelt.

 

Britische Katzen zeichnen sich vor allem durch das griffige, dichte Fell mit starker Unterwolle aus, dieses Fell kann in verschiedensten Mustern und in bis zu 50 verschiedenen Farben vorkommen.

 

Weitere Merkmale dieser Rasse sind große Augen und der stämmige, aber geschwunge Körperbau.

Alles ist etwas kürzer, massiver und runder als bei einer normalen Hauskatze. Die volle größe dieser schönen Tiere wird erst ab dem Alter von 2 Jahren erreicht. Kater können dann 7 bis 8 kg schwer werden und Katzen zwischen 4 und 6 kg schwer sein.

 

Die Augenfarbe dieser Katzen variiert stark nach der Zielzüchtung, so sind diese meist orange oder kupfern, bei Silbervarietäten eher grün und bei den sogenannten"Points" dann blau.

 

 

Mehr Informationen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Britisch_Kurzhaar